Schlagzeilen

Wodurch entsteht innerer Hunger?

 

Brotkorb

 

 

Ein interessantes Ergebnis der feinstofflichen Forschung ist, dass auch die feineren Schichten, die uns umgeben und durchdringen, Bedürfnisse haben. Werden diese Bedürfnisse vernachlässigt, entsteht ein Defizit. Dieses Defizit ist heute bei vielen Menschen anzutreffen. Es kann sich in innerer Leere ausdrücken, in einem inneren Hunger, der auch nach dem Essen nicht gestillt ist, in dem Gefühl, dass etwas fehlt, in innerer Unruhe und Unzufriedenheit. Und häufig folgt daraus ein weiteres Bedürfnis: das Bedürfnis nach Anerkennung.

 

 

Doch zunächst zum inneren Hunger:

 

Die feinstoffliche Ernährung ist ein elementares Bedürfnis der feineren Schichten. Sie ist für ein angenehmes, zufriedenes Lebensgefühl ähnlich wesentlich, wie die physische Ernährung für den physischen Körper. Dieses Bedürfnis wird heute meist durch das Essen nicht gestillt.

Dies mag erstaunlich klingen, wenn man bedenkt, wie viel Nahrung es in unserer Umgebung gibt: die Geschäfte sind voll mit Lebensmitteln, man hat die Wahl zwischen vielerlei Obstsorten, zwischen biologischen oder konventionell angebauten Karotten, verschiedenem Brot und Gebäck etc.

Ist es vielleicht gerade dieser Überfluss, der dazu beiträgt, dass das Essen uns meist nicht feinstofflich nährt? Dies ist oft auch dann der Fall, wenn bewusst gekocht wird, mit biologischen Nahrungsmitteln, und wenn bei der Zubereitung auf Qualität geachtet wird (frisch, mit wenig Zucker oder Fett...).

 

Die feinstoffliche Qualität von Nahrung

 

Eine Dimension wird dabei meist nicht beachtet: die feinstoffliche Qualität der Nahrungsmittel. Diese bewusster wahrzunehmen, unterscheiden zu lernen, ob ein Nahrungsmittel feinstofflich stärker oder weniger belastet ist, oder ob es frei von feinstofflichen Belastungen ist, ist ein wesentlicher Inhalt des Modul I der Seminarreihe.

Dabei kann nicht nur die bewusstere Wahrnehmung geübt werden, sondern es gibt auch die Möglichkeit, ein Nahrungsmittel so zu unterstützen, dass Belastungen, die sich angehaftet haben, sich wieder lösen können. Auch dies wird Inhalt des Seminars sein und bildet die Basis für ein zufriedeneres Lebensgefühl.