Schlagzeilen

Hilfe, mir wird Energie entzogen!

 

traurige Frau

 

Der Tag ist gut gelaufen, die Arbeit hat Freude gemacht, gut gelaunt gehen Sie nach Hause. Da begegnet Ihnen im Flur Frau G. In klagendem Tonfall erzählt sie, wie ungerecht sie heute auf dem Amt oder im Büro behandelt wurde, oder wie schlecht es ihr gesundheitlich geht, oder was der Nachbar schon wieder getan hat...

 

Sie fühlen sich zunehmend unwohl, am liebsten würden Sie das Gespräch gleich beenden. Als Sie sich endlich loseisen können und die Wohnungstür hinter sich schließen, merken Sie, dass die gute Stimmung dahin ist. Sie fühlen sich müde, lustlos und sind ärgerlich, die Lebensenergie ist weg.

 

Ein tägliches Phänomen?

Energieabzug ist ein weitverbreitetes Phänomen und kann auf vielerlei Arten geschehen, mitunter von einer Minute auf die andere. Häufig fühlt man sich der Situation hilflos ausgeliefert. Beim Energieabzug wird über eine feinstoffliche Verbindung einer Person durch eine andere Energie entzogen.

Was können Sie tun?

In Tagesseminaren sowie im Basisseminar lernen Sie die feinstofflichen Hintergründe dieses Phänomens verstehen. Das ist die Grundlage, um künftig in Situationen, in denen es um Energieabzug geht, anders reagieren und handeln zu können. Es ist nicht nötig, Energieabzug zuzulassen!

 

Aktuelle Veranstaltungen:


Tagesseminar "Es geht auch ohne Energieabzug!" am 29. Jänner 2017

 

Basisseminar "Innere Ordnung für mehr Lebensqualität", Beginn am 17. Februar 2017

 

Feinstoffberatungen: 

 

Oft gibt es dahinter ein persönliches Thema, weshalb der Energieabzug immer wieder vonstatten geht. In Beratungen können Sie für dieses Thema Unterstützung erhalten. 

 

In der Regel benötigen Sie für ein Anliegen ca. 5 Beratungen zu 90 min.

 

Beitrag: € 120 (inkl. 20% UST) für eine Beratung zu 90 min

Termine können Sie telefonisch vereinbaren unter 0664/734 191 43.